MZ 16.10.2012

Moderator: UweL.

MZ 16.10.2012

Beitragvon eddi » 17.10.2012, 07:54

Im vierten Anlauf gelingt erster Sieg
erstellt 15.10.12, 18:39h, aktualisiert 15.10.12, 22:18h

BITTERFELD/MZ/AN/FS. Während die Herren von Blau-Weiß Brehna trotz großem Kampf ihr Zweitligaduell bei Lok Elsterwerda mit 5335:5387 verloren, waren die Bundesligadamen aus Brehna und Sandersdorf siegreich.
"Ich danke Dir, heute hast Du mich mit durchgeschleift", so Christine Neuendorf zu ihrer Brehnaer Mitspielerin Nicolle Miertsch direkt nach dem Spiel der bis dahin verlustpunktfreien Spitzenteams Schönebeck und Brehna. Miertsch spielte mit 462 Kegeln das zweithöchste Ergebnis des Tages. Noch besser hatte es zuvor Birgit Rosenhahn (477) gemacht und die Blau-Weißen beim starken Aufsteiger in Führung gebracht. Für Schönebeck überzeugten vor allem Kerstin Fabian (457) und Anja Groß (455).

Nach dem 2591:2570 führt Brehna (8:0) nun die Tabelle knapp vor Schönebeck, Wolfsburg und Bennewitz an. Am kommenden Sonntag steigt mit dem Duell des TSV gegen Bennewitz gleich das nächste Topspiel.

Die ersten Punkte der Saison sicherte sich Union Sandersdorf beim souveränen 2578:2459-Heimerfolg gegen schwache Schafstädterinnen. Nun sollten die nächsten Zähler beim Schlusslicht Möhlau folgen können. Brehnas Männer versuchten in Elsterwerda alles und mussten sich letztlich doch geschlagen geben. Aus einer insgesamt etwas zu unkonstant agierenden Mannschaft ragte neben dem eingewechselten Steven Sasse (454 auf 100 Wurf) vor allem der Tagesbeste Robert Schmidt (964) heraus. Die Gastgeber hatten mit drei Resultaten über 900 Kegeln am Ende die besseren Argumente. Jetzt stehen zwei Heimspiele auf dem Programm. Am Sonnabend kommt es zuerst zum Kellerduell mit dem SV Senftenberg, bevor der Magdeburger SV nach Brehna reisen wird.

http://www.mz-web.de/servlet/ContentSer ... 7490165154
Benutzeravatar
eddi
Aufsteller
 
Beiträge: 35
Registriert: 04.05.2008, 12:24

Zurück zu MZ Bitterfeld / Köthen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast